Online-Voting des Hessen Ideen Wettbewerbs 2020 gestartet: 5 Teams der HGU und der EBS sind nun auch im Rennen

Unterstützte jetzt mit einem Vote eines der GFR Teams!

Online-Voting des Hessen Ideen Wettbewerbs 2020 gestartet: 5 Teams der HGU und der EBS sind nun auch im Rennen

Mit einem Teilnehmendenrekord startet der landesweite Hochschulgründungs-Wettbewerb Hessen Ideen in die fünfte Runde. Insgesamt 36 Ideen treten gegeneinander an. Welche Gründungsvorhaben ins Finale einziehen und die Chance auf den Titel haben, kann ab sofort jede*r im öffentlichen Online-Voting auf www.hessen-ideen.de/wettbewerb/ideen mitentscheiden. Der Wettbewerb unter der Schirmherrschaft der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, unterstützt Unternehmensgründungen aus den hessischen Hochschulen.

36 Gründungsideen gehen ins Rennen

Der Hessen Ideen Wettbewerb bietet allen hessischen Hochschulen einmal jährlich die Möglichkeit bis zu drei ihrer besten Gründungsideen zu nominieren und ins landesweite Rennen um den ersten Platz zu schicken. Alle staatlichen sowie drei private, staatlich anerkannte Hochschulen sind diesem Aufruf gefolgt. Von insgesamt 40 Nominierungen haben 36 Gründungsideen erfolgreich ihre Bewerbung für den Wettbewerb eingereicht. Entsprechend der unterschiedlichen Schwerpunkte der hessischen Hochschulen, ist bei den Ideen eine große Bandbreite an Themen vertreten. Neben Softwarelösungen und technischen Innovationen, spielt bei vielen Ideen Nachhaltigkeit eine große Rolle – von Materialien bis hin zu Produktionsprozessen.

Dieses Jahr sind davon 5 Teams, ebb & flow, LBG, Plant your air, Tracuz und WineSimple der Hochschule Geisenheim und EBS Universität für Wirtschaft und Recht im Rennen, welche jeweils von beiden Hochschulen sowie der Gründungsfabrik Rheingau unterstützt werden.

Öffentliches Online-Voting bis 23.09.2020

Alle teilnehmenden Gründungsideen werden ab sofort auf der Website des Wettbewerbs vorgestellt. In einem Online-Voting kann bis zum 23.09.2020 jede*r seine Stimme für ihren/seinen Favoriten abgeben. Die drei Ideen mit den meisten Stimmen ziehen direkt ins Finale ein. Parallel findet ein Gutachtendenverfahren statt, welches über die zehn weiteren Finalisten entscheidet. Im Finale entscheidet eine Jury über die Platzierungen und legt die drei Preisträger*innen fest. Die drei besten Ideen erhalten ein Preisgeld von insgesamt über 10.000 Euro. Zusätzlich erhalten alle Finalist*innen ideelle Unterstützung durch exklusive Netzwerkveranstaltungen und einen finanziellen Beitrag für Messebesuche.

Digitale Preisverleihung

Die Bekanntgabe der Preisträger*innen erfolgt am 18.11.2020 erstmalig im Rahmen einer digitalen Preisverleihung. Per Livestream kann ab 18 Uhr die Preisverleihung auf der Website von Hessen Ideen mitverfolgt werden. Um dem zentralen Element von Hessen Ideen – der Vernetzung der Ideen mit der regionalen Startup- und Unternehmensszene – auch in Krisenzeiten gerecht zu werden, wird es zudem eine digitale Netzwerkveranstaltung für die Teilnehmenden sowie Partner*innen aus Wirtschaft, Politik und Hochschule geben.

Wettbewerb Teil der Gründungsförderung hessischer Hochschulen

Der Wettbewerb wird seit dem Jahr 2016 durchgeführt und ist an den hessischen Hochschulen zu einem festen Bestandteil der Gründungsförderung avanciert. Die Initiative Hessen Ideen, die neben dem Wettbewerb ein Stipendienprogramm beinhaltet, motiviert und fördert unternehmerische Ideen und erhöht die Sichtbarkeit des Innovationsstandortes Hessen. Dabei arbeiten die Gründungsförderungen der Hochschulen Hand in Hand und haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um den Gründer*innen eine möglichst große Bandbreite an Unterstützungsangeboten bieten zu können.

Logo